PC Build Arma 3

  • Hallo liebe Kameraden,


    ich plane mir, einen neuen Rechner zuzulegen. Mein alter packt zwar noch Arma 3, aber ich habe immer wieder enorme Einbrüche, wenn viel los ist und viel passiert.

    Ich tendiere wie schon immer zum AMD Prozessor.


    Ich habe mir folgenden PC überlegt.


    AMD Ryzen 9 3900X mit 12x 3,8 GHz

    Corsair Hydro H100i WaKü

    Mainboard AsRock X570 Extreme 4

    Nvidia RTX 2080 TI

    32 GB RAM 3200 MHz


    Ich bin dennoch leider am Zweifeln wegen dem Prozessor. Ich weiß, dass Arma 3 nicht alle Kerne verwendet. Kennt sich jemand mit AMD aus und PC Build, und kann mir sagen, ob dieser PC Arma 3 tauglich ist.


    Über Rückmeldungen würde ich mich sehr freuen.


    Liebe Grüße

    Andreas

  • Selbst dann würde ich auf eine 3080 warten (Bis sie wieder verfügbar ist). Die ist bis zu 100% schneller als die TI und günstiger. Die 20er Serie hat Nvidia eigtl mit der 30er beerdigt.


    Wobei der VRam eigtl auch nur bei 2k oder 4k relevant wird. Mit FHD hab ich meine 8GB noch nie ansatzweise voll bekommen.


    Darf ich ein paar Anmerkungen neben ArmA machen?


    Alle Kerne von der CPU nutzt kein Spiel. Die CPU ist eigtl auch nicht für Gamer sondern Creator. Für Gamer ist eigtl die Ryzen 7 Serie. Auch da werden nicht alle Kerne wirklich verwendet. Mit der 9er Serie bekommst du zwar mehr FPS musst aber bei dem ASRock schon fast aufpassen, dass die Spannungswander reichen. Ich meine Tests gesehen zu haben, wo das Board stellenweise über 100°C bei den Wandlern erreicht hat. Zudem ist die CPU wesentlich teurer. Würde mir darum überlegen, ob man die wirklich braucht. Bzgl. Zukunftssicherheit. 32 Threads wird so schnell kein Spiel brauchen. Eher sind neue CPUs fällig ^^


    Zum RAM. 32 GB sind eigtl unnötig. Wenn man nicht gerader Creator ist. Kann man aber machen ist ja nicht teuer. Nur zur Info AMD gibt als Optimum 3600MHz an.


    Wichitg ist auch das Netzteil. Bei der Hardware würde ich kein LC Power verbauen. Gerade bei der 30er Serie von Nvidia würde ich über nen 750 Watt mit mindst. Gold Zertifizierung nachdenken. Vor allem wenn da noch nen 3900x zu kommen soll.


    VG

  • Vielen Dank Roknix für diesen Beitrag. Ich kenne mich leider mit Zusammenstellungen nicht besonders aus. Das hat man wahrscheinlich gesehen.

    Ich möchte mir halt gerne einen Rechner holen, mit dem ich Arma 3 vorallem ohne große Probleme spielen kann. Außerdem sollte das System ein paar Jahre halten. Mein alter Rechner kommt langsam in die Jahre.


    Über Vorschläge etc. bin ich immer sehr dankbar.


    Edit: Ebenso spielt für mich RGB nur eine nachranginge Rolle. Für Zusammenstellungen wäre ich natürlich sehr sehr sehr dankbar.

  • Was ohne RGB? :D


    Ich wäre bei sowas hier:

    CPU: AMD Ryzen 7 3700x

    RAM: war so ok. Evtl auf 3600 MHz gehen.

    Mainboard: Da sollte dein Board gehen. Alternativ habe ich nen ASUS X570 TUF-Gaming. Man könnte überlegen die älteren Chipsätze zu nehmen. Wichtig ist aber der Support mit der CPU. AMD fährt mit dem Sockel eine andere Strategie als Intel.

    Grafikkarte: RTX 3070 oder für 4K RTX 3080 (da wirst du leider etwas warten müssen)

    Als Netzteil würde ich nen 650 bzw. 750 Watt nehmen. Ich persönlich habe da guten Erfahrungen mit Seasonic gemacht. Achte aber auf eine Gold Zertifizierung oder höher.


    Gibt einige die sagen Gold braucht man nicht unbedingt. Ich setze aber schon ewig auf Gold und mir ist noch nie nen System abgeraucht.


    Du kannst auch bei deinem System bleiben. Würde nur wegen dem Board schauen. Da gibst du aber einiges mehr aus für ein paar Prozent mehr Leistung. Die RTX 2080 TI würde ich aber wirklich nicht mehr kaufen.


    Intel ist in ArmA btw. etwas stärker. Sollte es nur um ArmA gehen. Dafür aber auch teurer. Wenn du aber die beste Gaming CPU sucht, wirst du aktuell wohl bei Intel fündig. Allerdings finde ich die AMD CPUs etwas zukunftssicherer (mehr Kerne und Threads). Zudem unterstützt das X570 soweit ich weiß schon PCI-E 4.0.


    Vielleicht noch ein Nebensatz, Selbst mit der besten Hardware kann ArmA mal ruckeln ;) Das hängt auch von der Mission ab. Ich habe bis vor kurzem sehr gut mit nem alten Intel I7 4790k mit gespielt.


    VG


    Edit: Mir fällt gerade noch ein, das AMD Zen3 ende des Jahres vorgestellt werden soll. Ggf. lohnt es sich da zu warten. Außer du brauchst die Hardware ziemlich schnell.

  • Moin :)


    Bin voll und ganz bei Rok.

    Eine 2000er Graka macht überhaupt keinen Sinn mehr. Da würde ich ggf. echt warten.

    Beim RAM gucken, was AMD dazu sagt. Laut Rok ja 3600, dann würde ich das auch so machen. Sollte es doch ne Intel CPU werden, kann man da nochmal anders überlegen (Stichwort XMP).


    Mein Lieblingsthema Netzteil :) Gold ist ein MUSS. Da geht es nie um den (etwas) höheren Wirkungsgrad, sondern um die hochwertigeren Komponenten, die diesen bewirken. Hochwertige Komponenten können dir da einiges an leid ersparen. Und auch hier bin ich bei Rok: Seasonic baut sehr sehr gute Netzteile.


    Wenn es wirklich ein ArmA-Rechner werden soll, dann würde ich mal Blicke auf die 9. und 10. Gen der Intels werfen. Muss kein 10900K oder so sein. Aber Grundsätzlich hat Intel aber die bessere Single-Core-Performance. Ich hatte mit dem 10600K (solide CPU, gut taktbar, für Intel preiswert) geliebäugelt, am Ende ist es doch der 10900K geworden (welcher sich in meinem Fall übrigens mega takten lässt). Gerade wenn du ne WaKü verbaust (auch wenns ne AIO ist), kann man noch etwas am Takt schrauben. Gerade wenn man die CPU nur Singe-Core belastet, kann da echt was an zusätzlicher Leistung bei rum kommen. Am Ende aber natürlich auch eine Frage des Preises, bei dem kann Intel nicht wirklich mit AMD mithalten.

  • was ich mich eher mal frage ist warum so ne dicke cpu 6 kerne reichen volkommen vor allem von amd ich hab ne ryzen 5 3600 drinne der reicht dicke zum spielen worauf du nur achten solltest ist das du bei amd ram benutzt der im dual channel nutzt da die ryzen dan den wohl besser ausnutzen können

    ansonten schau dir mal die videos von dem an
    https://www.youtube.com/channel/UCHj7VElFb0_sxhI5KHduM7A

    und der hat in allen preis klassen was


    dadurch hatte ich mir vor zwei jahren meinen zusamen gestellt und der läuft super

  • Genau. Der PC sollte etwas zukunftsicherer sein.

    Ich bedanke mich herzlich bei allen für eure Unterstützung. Es hat mir sehr viel geholfen.


    Ich werde nun warten bis die 3080 auf dem Markt ist und dann auch noch warten wegen AMD Zen 3.


    Primär ist mir ein "halbwegs" ruckfreies spielen wichtig und ggf. die Möglichkeit auch mal nebenher zu streamen.